Vollgesichtsmaske - VGM / FFM

Vollgesichtsmaske von Kirby-MorganVollgesichtsmasken (VGM, FFM - Full Face Mask) erfreuen sich zunehmender Popularität beim Sporttaucher. Sie haben ein paar wesentliche Vorteile, müssen aber sorgfältig ausgewählt werden, da nur wenige Produkte den Anforderungen für technische Taucher entsprechen.

Vorteile:

  • Geringere Gefahr von Ertrinken bei Hyperoxie
  • Weniger Auskühlung am Gesicht
  • integrierte Kommunikationsmöglichkeiten
  • Schutz vor kontaminiertem Wasser

Beim Kauf müssen jedoch einige wichtige Punkte berücksichtigt werden. Wegen dem Totraum und dem darin gefangenen Kohlenstoffdioxid - CO2 muss die Maske ein möglichst kleines Innenvolumen haben und über ein Mundstück in der Maske verfügen. Das Mundstück wiederum muss für Bailout beim Rebreathertauchen, Gaswechsel und Airbreaks abnehmbar sein. Somit muss eine Verwendung mit standard 2. Stufen von Lungenautomaten möglich sein. Ebenfalls muss auf eine gute Dichtung und Passform geachtet werden, da sonst viel Gas unnötig verloren geht.

Die KM48 Supermask von Kirby Morgan ist die verbreitetste Rebreather FFM. Dazu kann ein Aufbissmundstück innerhalb der Maske verwendet werden, was das Risiko eines CO2 Aufbau ausschliesst. Ausserdem ist es leicht, das Mundstück zur Kommunikation heraus zu nehmen und wieder einzusetzen. Es handelt sich um eine Hybridmaske, die mit Hilfe einer Silikon Einfassung in zwei Sektionen eingeteilt ist.
Die obere Hälfte sieht wie eine gewöhnliche Maske aus und funktioniert auch so. Die untere Hälfte verfügt über einen Eingang für ein kabelloses Mikrofon und eine abnehmbare Einheit (Pod), woran das Mundstück des Rebreathers befestigt wird. Der Pod kann entfernt werden, damit der Taucher eine weitere 2. Stufe als Bail-Out verwenden kann. In Kombination mit einem integrierten BOV wird sie zu einer sehr vielseitigen FFM. Die Glasfläche beschlägt nicht so schnell wie die Plastikversion. Das Gummiband am Kopf ist in 2 Stärken erhältlich, das festere kommt gewöhnlich beim Rebreathertauchen zum Einsatz. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass der Taucher bewusstlos wird, ist dieser Luftraum geschützt und wird verhindern, dass der Taucher unwillentlich Wasser einatmet. Das OTS Kommunikationssystem kann speziell zu dieser Maske gekauft werden. Nachteilig ist das eingeschränkte Sichtfeld.

NATO Rebreather Pod

Kirby Morgan M48 mit NATO Rebreather PodDer NATO Pod wurde als Interface für die meisten kommerziellen Rebreatherhersteller entwickelt, die über die entsprechenden Schlauchadapter verfügen. Der SuperMask NATO Rebreather Pod besteht aus einem integrierten Viertel-Dreh-Walzen-Ventil, in der Funktion dem anderer Rebreather DSV Konstruktionen sehr ähnlich. Zusätzlich zu der üblichen Rebreatherfunktion bietet der Pod auch die Wechselmöglichkeit zum Open Circuit, wenn zur Ausstattung der optionale OC Lungenautomat P/N 805-082 gehört. Der Pod wird im Wasser durch Anhalten des Atems, Herausziehen der Lasche und Drehen nach links abgelegt. Dann kann ein anderer Pod angeschlossen oder zu einem OC Atemregler übergegangen werden. Wird von einem anderen Pod oder einer anderen Quelle geatmet, sollte sie vor dem Entfernen des Pods lokalisiert und sicher gegriffen werden, um einen schnellen Wechsel zu ermöglichen.

 

Plus2x2