Kompass

Modifizierter Originaltext/Bilder von Wilke Reints

Kompass Suunto SK7Ein Kompass dient, genau wie im Sporttauchbereich zur Orientierung unter Wasser.

Der Kompass sollte in nahezu jeder Lage die Himmelsrichtungen anzeigen, dies gilt wohl für alle Bereiche des Tauchens. Ausserdem darf sich das Innenleben beim neigen (bis +/- 30°) des Kompasses nicht verkeilen. Das Ziffernblatt muss phosphoreszierend sein um auch bei völliger Dunkelheit noch lesbar zu sein.
Alle Instrumente sollen dem Tauchgang angepasst sein. Viele Instrumente funktionieren unterhalb von 100m nicht mehr oder werden sogar zerstört. Dies ist speziell bei der Auswahl des Kompasses zu beachten. Daher ist der Kompass immer flüssigkeitsgefüllt und Bedarf einer hohen Qualität.

Tragart

Kompass mit BungeesKompasse werden teilweise in Konsolen eingelassen, einzeln am Arm getragen oder über Spiralkabel o.ä. an der Ausrüstung befestigt. Alle Lösungen am Markt sind unbefriedigend, weil sie nie eine ideale Positionierung des Kompasses zulassen. Im technischen Tauchen wird daher der Kompass ein wenig modifiziert.

Zum Einsatz kommt ein gewöhnlicher Kompass, jedoch wird das Armband durch zwei Gummibänder / "Bungees", die mit Nylon verstärkt sind, ersetzt. Hierdurch kann der Kompass bequem am linken Unterarm getragen werden und ggf. sehr einfach gelöst werden, um eine sehr genaue Peilung durchzuführen. Ein grosses seitliches Sichtfenster ist dazu hilfreich. Das Mitführen des Kompasses in der Beintasche ist ebenfalls gängige Praxis, da dieser je nach Tauchgang nicht zum Einsatz kommen wird, für Notfälle aber jederzeit einfach erreichbar sein muss.

Hinweis

Kompasszonen"Die horizontalen und vertikalen Komponenten des Magnetfeldes der Erde verhalten sich an unterschiedlichen Orten der Erde unterschiedlich. Aus diesem Grund sind z.B. Suunto Kompasse auf 5 verschiedene Zonen angepasst. Wird ein Kompass in einer angrenzenden Zone eingesetzt, wird die Kompassnadel nur leicht abweichen. Je weiter entfernt von der entsprechenden Magnetzone ein Kompass eingesetzt wird, desto höher ist die Missweisung der Kompassnadel. In extremen Fällen wird die Nadel stehen bleiben. Aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen wo ein Kompass eingesetzt wird." [Quelle: www.suunto.com]

 

Plus2x2