Die Stage-Leash

Modifizierter Originaltext/Bilder von Wilke Reints

Die "Leash" - Umgang mit mehr als 2 Stages

Stage LeashZwei Stages stellen letztlich kaum eine Herausforderung dar. Schwieriger wird es da schon, sobald eine Dritte bzw. mehrere Stages hinzukommen. Wie geht man also mit dieser neuen Situation um? Das Grundprinzip kann so zusammengefasst werden:

Man taucht immer mit zwei Stage vorne ab, der Rest hängt im so genannten leash. Geatmet wird immer das aussen liegende Gas, wird dieses nicht mehr benötigt, wird es zu den hinteren Stages dazu gehängt. Ab diesem Zeitpunkt hat der Taucher immer nur eine Stage vorne...

Mittlerweile hat sich der Leash vollständig durchgesetzt, "Schaukelringlösungen", das "Vorholen" des gesamten Stagepaketes sind nicht mehr zeitgemäss. Um so wichtiger ist es, dass der Leash korrekt konfiguriert und angewendet wird.

LeashLeash OldFrüher wurden Karabiner in einer geknoteten Schlaufe getaucht. Anstelle eines starren Seils wurde oft ein starkes Gummiband verwendet, so dass die leash im eingeklickten Zustand nach vorne in das Blickfeld gezogen werden konnte. Das ist recht komfortabel, schnell und sicher weil die Stages für eine Blickkontrolle nie ausgeklickt werden müssen.

Heute wird meistens die "deluxe" Version getaucht und teilweise auch so fixfertig verkauft.

Wenn die Flaschen zu positiv sind, dann empfiehlt es sich, die leere Stage in den Bauch D-Ring ein zu klicken. Dabei ist die korrekte Reihenfolge zu beachten (von Oben gezählt: Fini - leere Stage - Leash).

Wer eine Leash selber bauen möchte benötigt nur sehr wenige Teile, spezielles Werkzeug ist nicht erforderlich.

Materialien

  • Karabiner, möglichst mit einem grossen Auge
  • Ein Edelstahlring mit ca. 50mm Durchmesser
  • 4.5mm geflochtenes Seil aus dem Baumarkt
  • ca. 15cm transparenten Gartenschlauch, ebenfalls aus dem Baumarkt

Beim Nachbau lohnt sich der Blick auf ein paar Details:

  • Einen transparenten Schlauch verwenden, so kann man den Kreuzknoten der die Leinen miteinander verbindet immer im Auge behalten, an der Leash hängen immerhin die wesentlichen Dekogase.
  • Die Enden von dem Kreuzknoten bitte lang abstehen lassen, durch den Schlauch ist der Knoten nahezu perfekt eingebettet, durch die langen Enden wird sich der Knoten niemals öffnen.
  • Die Leas sollte nich zu lang sein. Wenn's zu lang wird, dann drücken die Stages recht unangenehm auf den inneren Oberschenkel. Die Ventile sollten am linken Oberschenkel in der Innenseite aufliegen.
Plus2x2