Hyperkapnie

Eine Hyperkapnie entsteht durch einen CO2 Überschuss auf Zellebene. Der CO2 Spiegel im Blut regelt den Atemreiz, somit ist eine Hyperkapnie meist durch schnelles Atmen erkennbar. CO2 bindet sich 20 mal schneller an Hämoglobin als Sauerstoff und reduziert dadurch die Sauerstoffversorgung im Körper. Umgebungsluft enthält ca. 0.033% CO2.

Ursachen

  • Körperliche Anstrengung
  • CO2 in der Tauchflasche durch schlecht gewarteten/defekten Kompressor oder schlechter Aufstellungsort dessen

Speziell bei Rebreathern ergeben sich weitere Ursachen:

  • Atemkalk nass/verbraucht/geflutet
  • schlechtes Packen des Atemkalks (channeling)
  • Richtungsventil im Mundstück defekt (Pendelatmung)

Symptome

Symptome treten an der Oberfläche nach ca. 3..5 Minuten auf.

CO2 Symptome
CO2 Partialdruck [bar] Symptome
>0.03 erhöhte Atemfrequenz (Kurzatmigkeit, Lufthunger), Irritation, Konzentrationsverlust, Schwindel, blaue Haut/Lippen
>0.06 Verwirrung, Kopfschmerzen, Unwohlsein (Übelkeit, Erbrechen)
>0.1 Schweratmigkeit, Muskelkrämpfe
>0.12 Bewusstlosigkeit

Erholung

  • Nach ca. 2..3 min. O2 an der Oberfläche

Fehlerzustände bei Kreislaufgeräten

welche auf eine Hyperkapnie hindeuten:

  • Schwäche in Beinen
  • Schwierigkeit das Volumen konstant zu halten (Kanister geflutet)
  • Kurzatmigkeit
  • Komisches Gefühl

Bei den geringsten Anzeicen eine Hyperkapnie ist ein OC Bailout durchzuführen und der Tauchgang abzubrechen!

Plus2x2