17 goldene Regeln für Sauerstoffsensoren

(original von Kevin Gurr)APD Oxygen Sensor

  1. Ist der Sensor einmal ausgepackt, ersetze ihn nach 12-18 Monaten
  2. Verwende keine Sensoren, die über zwei Jahre gelagert wurden
  3. Verwende keine medizinische-, industrielle oder Automobil-Sensoren in einem Rebreather
  4. Verwende nur Sensoren welche für die Verwendung mit dem entsprechenden Rebreather entwickelt und getestet wurden
  5. Bewahre keine Sensoren in luftdichten Beuteln auf
  6. Bewahren keine Sensoren über einen längeren Zeitraum (24 Stunden) bei hohem Sauerstoffpartialdruck auf
  7. Bewahre keine Sensoren bei hohen Temperaturen (+50 oC) oder in trockenem Gas auf
  8. Lagere keine Sensoren in einem Inertgas
  9. Wenn die Sensoren bei einem Tauchgang keine ähnlichen Werte ausgeben, spüle mit Verdünnungsgas und verifizieren die Werte
  10. Um die Strombegrenzung zu testen, spüle gelegentlich mit Sauerstoff bei ≤ 6m oder mit Verdünnungsgas auf der Zieltiefe
  11. Entferne Feuchtigkeit von der Zellmembrane ausschliesslich durch Schütteln oder mit einem Papiertaschentuch, niemals mit einem Werkzeug oder Stofftuch
  12. Halte die elektrische Anschlüsse sauber
  13. Blockiere niemals die Löcher vom Sensorgehäuse
  14. Lass die Rebreather-Temperatur vor dem Kalibrieren stabilisieren (z.B. bei starker Sonneneinstrahlung/Kälte oder starker Erwärmung/Einfrieren). Am idealsten ist eine weitere Kalibrierung, wenn der Absorptionsmittelbehälter (Scrubber) die Betriebstemperatur erreicht hat
  15. Bei unregelmässigen Sensor-Messwerten (bei bekanntem Gasgehalt) sind höchstwahrscheinlich die Sensoren beschädigt und müssen ersetzt werden
  16. Ersetze Sensoren, die mit Wasser in Kontakt gekommen sind
  17. Vertausche niemals einen Sensor an eine anderen Stelle in der Elektronik ohne Rekalibrierung

 

Plus2x2