Wähle aus dem umfangreichen Kursangebot

IART Open Circuit Advanced Nitrox Diver (LEVEL I)

Tech Divers Boat Large

Advanced Nitrox Diver (LEVEL I)

  • Kursziel: 
    Dieser Kurs vermittelt den Teilnehmern die Fähigkeiten, das Wissen und die Techniken, die zum Tauchen mit 2 verschiedenen Nitroxgemischen bei Tauchgängen im Nullzeitbereich nötig sind.
  • Eingangsvoraussetzungen:
    • Mindestens 18 Jahre alt
    • IART OWND, PADI AOWD, CMAS** oder äquivalente Qualifikation
    • Mindestens 20 geloggte Tauchgänge
    • Ein gültiges ärztliches Attest
  • Lehrinhalt/Kursdauer: 
    Alle theoretischen und praktischen Aspekte des Tauchens mit verschiedenen Nitroxgemischen. Der Unterricht erklärt die physiologischen Auswirkungen des Nitroxtauchens, enthält die Tauchgangsplanung (best mix, EAD und MOD-Kalkulationen), Gerätekunde für das Advanced Nitroxtauchen und alle nötigen Prozeduren. Detailliert besprochen werden fortgeschrittenen Tauchsituationen wie z.B. Steilwandtauchen, Wracktauchen und Freiwasseraufstiege.
    Der praktische Teil des Kurses beinhaltet 4 Freiwassertauchgänge. Die Kursdauer beträgt in der Regel 2 – 3 Tage. Die Freiwassertauchgänge müssen in Begleitung des Kurs-Instruktors durchgeführt werden.
  • Lehrmaterial:
    • IART OWND Manual
    • Tauchtabellen Luft/Nitrox
    • Software zur Tauchgangsplanung mit Nitrox
    • NOAA Expositionstabellen
  • Ausrüstungsanforderungen:
    • komplette Tauchausrüstung
    • Nitrox Tauchcomputer mit mind. zwei möglichen Gemischen zwischen 21% und 100%
    • Mindestens 12l Flasche inkl. Atemreger (nitroxkompatibel für bis 40% Sauerstoffanteil)
    • Stageflasche inkl. Atemregler (nitroxkompatibel für bis 100% Sauerstoffanteil)
  • Grenzen:
    Die maximalen Tiefengrenzen werden während der Ausbildung durch die MOD des Gemisches bestimmt. Niemals sollte ein Sauerstoffpartialdruck von 1.4bar überschritten werden. Bezüglich der Tauchgangsdauer dürfen Nullzeitgrenzen nicht überschritten werden.
  • praktische Tauchfertigkeiten:
    Die Tauchgangsvorbereitung sollte eine korrekte Planung mit Festlegung und Analyse des Gemisches sowie die Berechnung der MOD, EAD und ZNS-Belastung enthalten. 4 getrennte Tauchgänge müssen innerhalb der MOD und der Nullzeitgrenzen durchgeführt werden. Die 4 Tauchgänge sollten an mind. 2 Tagen stattfinden, wobei 3 Tauchgänge pro Tag nie überschritten werden darf. Der Schüler sollte seine ZNS-Belastung nach dem ersten TG im Logbuch notieren und den Restwert bei der Planung weiterer Tauchgänge berücksichtigen. Exakte Logbucheinträge nach jedem TG sind ein fundamental wichtiger und unerlässlicher Teil dieser praktischen Ausbildung.
  • Anforderungen zur Zertifizierung:
    Im Anschluss an den Theorieunterricht muss der schriftliche Test abgelegt werden.

 

Plus2x2