Gas im Atemkreislauf

Welches Gas sinch auf einer bestimmten Tiefe im Atemkreislauf bei einem CCR befindet ist einfach herzuleiten. da sich die Gasverhältnisse proportional verändern.

 

Beispiel Tx15/55 auf einer Tiefe von 55m mit einem Sauerstoff Partialdruck von 1.3 bar (Setpoint):

Der Ansatz beruht darauf, dass das Verhältnis der Anteile von He zu N2 im Inertgasanteil konstant sind, also He:N2=55:30
Somit sind 6,5 bar = 1,3bar O2 + 5,2 bar Inertgase.
He+N2 = 5,2bar
 
Da He:N2 = 55:30 ist, kann auf He = 55 : 30*N2 umgestellt und dann folgendes eingesetzt werden:
55:30*N2+N2 = 5,2bar
55N2+30N2 = 5,2bar*30
85N2 = 156
N2 = 1,84bar
 
He = 5,2bar-1,84bar = 3,36bar
 
3,36bar He / 6,6 bar gesamt = 0,52 (gerundet), also 52%.
Somit ist ein Tx20/52 im Loop.

Wichtig: Vor dem Abstieg muss ein der Kreislauf mehrmals gut gespült werden, um die Atemluft im Kreislauf gut durch das Diluent zu ersetzen.

 

 

Plus2x2